• Wirbelsäulentraumata  – nach vorheriger röntgenologischer Abklärung
  • Spondylose (Verknöcherungen an der Wirbelsäule) Eine Mobilisation der symptomatischen Blockaden im „gesunden“ Bereich der Wirbelsäule führ in den meisten Fällen zu einer deutlichen Verbesserung der Symptomatik.
  • Cauda Equina Syndrom
  • Halswirbelsäulensyndrom
  • Diskopathie (Dackellähmung) – nach vorheriger röntgenologischer Abklärung
  • Leckekzeme
  • Bestehende irreversible Veränderungen, wie z.B. Hüftgelenksdysplasie, Arthrose etc. führen durch Fehlbelastungen zu Blockaden der Wirbelsäule
  • Arthrosen, führen häufig zu Blockaden in der Wirbelsäule
  • Ischias Neuralgie
  • Wiederkehrende Analdrüsenentzündungen
  • Wiederkehrende Ohrentzündungen
  • Inkontinez, kann durch Blockaden in der Lendenwirbelsäule hervorgerufen werden.
  • Hyperästhesie und Parästhesien
  • Unspezifische Lahmheiten, durch das Beheben eventueller Blockaden wird die Leistungsfähigkeit optimiert.
  • Geriatrische Patienen
Kontakt aufnehmen

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

Hier können Sie unsere Webseite durchsuchen