Die Orthopädie beschäftigt sich mit Erkrankungen des Bewegungsapparats. Dazu gehören Erkrankungen und Fehlbildungen der Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder. Wird ein Tier mit Schmerzen und/oder einer Lahmheit vorgestellt, wird zunächst eine gründliche orthopädische Untersuchung durchgeführt. Ist die Stelle des Schmerzes oder der Lahmheit lokalisiert, folgen bildgebende Verfahren wie Röntgen, Computertomografie (CT) oder Magnetresonanzuntersuchung (MRT) um die zugrundeliegende Ursache darzustellen. Konnte diese ermittelt werden, wird entweder eine konservative (Medikamente, Futterzusätze, Physiotherapie, Chiropraktik) oder in manchen Fällen auch eine chirurgische Therapie (z.B. Operation des Kreuzbandrisses) empfohlen.

Kontakt aufnehmen

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

Hier können Sie unsere Webseite durchsuchen